Seminar "Nachhaltig und authentisch führen" (20 WBS)

EINFÜHRUNG UND ZIELE DES SEMINARS

Dies ist der zweiter Teil der Serie 'Selbstkompetenz für Führungskräfte'. Der Fokus liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit der eigenen Person im unmittelbaren Umfeld von Beruf und Privatleben. Die Reflexion und Steuerung dieser Verknüpfung ist maßgeblich, um langfristig leistungsfähig, zufrieden und gesund bei der Arbeit zu bleiben. Sätze wie die folgenden kennen Sie mit Sicherheit aus Ihrem Berufsalltag – oder vielleicht sogar von sich selber: 'Mir glaubt ja keiner'; 'Ohne mich läuft hier nichts!'; 'Ich bin hier der einzige, der was tut.'

 

Fast jeder von uns hat einen Köcher mit behindernden Haltungen und Grundüberzeugungen, deren Ursachen nicht selten in der Kindheit zu finden sind. Es sind Glaubenssätze, die behinderndes Verhalten auslösen. Führungskräfte sind genauso wenig immun gegen schädigende Glaubenssätzen wie ihre Mitarbeiter. Erst, wenn es der Führungskraft gelingt, schädigende Haltungen und Annahmen zu erkennen, diese kritisch zu prüfen und schließlich von ihnen loszulassen, gelingt es, (wieder) in Balance zu kommen. In Führungstrainings ist die Bearbeitung der eigenen Grundannahmen lohnenswert – und auch methodisch machbar. Führungskräfte, die sich in einer guten Balance befinden, treffen sicherere Entscheidungen und sind besser in der Lage, unbalancierten Haltungen ihrer Mitarbeiter zu begegnen.

button 3.png
button 3 - Kopie.png

INHALTE
+ Nachhaltigkeit und Verantwortung

+ Motivation 

+ Präsenz und Konzentration

+ Bedürfnisse erkennen – Emotionen einschätzen

+ Grenzen wahrnehmen und setzen

+ Lebendigkeit durch Kreativität

+ Achtsamkeit und Wertschätzung

+ Innere Haltung – äußere Wirkung

+ Authentizität

+ Ressourcen-Feedback

IDD Training

business akademie otterbach

Prof. Dr. Andreas Otterbach

Auf der Haid 35a

82515 Wolfratshausen

mobil: +491788553002
email: office@idd.training

© 2018-20 by  IDD Training